free html web templates

Barrierefreiheit & Altersgerechtes Wohnen

Mobirise

Tagtäglich haben wir es im Alltag mit Barrieren der unterschiedlichsten Arten und Größen zu tun. Viele von ihnen nehmen wir vermutlich gar nicht direkt als solche wahr.
Mal können es Stufen sein, ein anderes mal unterschiedliche Fußbodenhöhen, oder aber es ist vielleicht die Durchgangsbreite einer Tür oder die Tür selbst, die einem im Weg stehen kann, wenn sie geöffnet wird. Vielleicht ist es auch nur ein etwas unebener Fußboden oder ein Läufer über den man leicht stolpern könnte, wenn man nicht so gut "zu Fuß" ist.

Abhängig davon ob Menschen körperliche Einschränkungen haben, können die Barrieren sehr unterschiedlich ausfallen. 

Umso wichtiger ist es, die Situation des einzelnen individuell zu betrachten und genau zu verstehen, worin die Schwierigkeiten bestehen.

Wir unterstützen Sie sehr gerne bei der Bewertung der jeweiligen Situation, können erste Einschätzungen zu Lösungsansätzen und dem damit verbundenen Aufwand (zeitlich wie finanziell) abgeben. Manchmal sind es "Kleinigkeiten", mit denen sich Barrieren beseitigen lassen und manchmal sind hingegen auch umfangreichere Umbauten von Nöten.

Wir haben umfangreiche praktische Erfahrungen im Innen- als auch im Außenbereich. - Beispielsweise, wenn es um den Umbau von Badezimmern (z.B. ebenerdige Duschen, unterfahrbare Waschbecken, Halte-/ und Stützgriffe) geht.
Wir können Sie hinsichtlich des Einbaus von Schiebetüren oder der Verbreiterung von Türdurchgängen beraten.
In verschiedenen Fällen haben wir Fußbodenhöhen in Häusern und Wohnungen angeglichen.
Gab es Schwierigkeiten mit der Lautstärke der Haustürklingel haben wir Klingelverstärker oder Zusatzgongs eingebaut. (In den allermeisten Fällen war dies sogar ohne das Verlegen neuer Leitungen via Funk möglich.) Wir haben Umbauten begleitet, bei denen herkömmliche Fenster gegen elektrische Fenster, die sich via Fernbedienung öffnen und schließen lassen, ausgetauscht wurden, weil sie sich z.B. an schwer zugänglichen Stellen befanden oder für Menschen mit Handicap einfach nur mit großem Aufwand öffnen / schließen ließen. 
Sofern es um den Zugang ins Haus ging, haben wir Rampen/Schrägen für Rollstühle/Rollatoren gebaut.

In jedem Fall sollte im Vorfeld geprüft werden ob Fördermöglichkeiten für die geplanten Umbauten bestehen. Hier ist allerdings zu beachten, dass die Beantragung / Bewilligung in der Regel vor Beginn der Umbaumaßnahmen erfolgen muss. 

Weiterhin können Aufwände, die dem Zweck dienen, den Wohnraum, in dem ein Schwerbehinderter lebt, barrierefrei umzubauen als außergewöhnliche Belastungen von der Einkommenssteuer abgesetzt werden.

Beispiele unserer Arbeiten

... weitere Beispiele folgen in Kürze ...

Einige Links zum Thema

Seniorenassistenz Kristina Kilian mit Herz, Hand und Hund

Kristina bietet Seniorenassistenz in den Bereichen
Pinneberg und Umland – Prisdorf, Kummerfeld, Borstel-Hohenraden, Tangstedt, Appen, Etz, Waldenau, Rellingen, Halstenbek und alle Orte dazwischen und drum herum an

Barrierefrei.de Onlineshop GmbH

In diesem Onlineshop finden sich eine Vielzahl nützlicher Hilfsmittel rund um das Thema Barrierefreiheit.

Behindertenbeauftragter des Kreises Pinneberg

Seit dem 01.03.2015 ist Herr Axel Vogt der ehrenamtliche Behindertenbeauftragte des Kreises Pinneberg. 

Behinderung.org

Informationen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Umbaumaßnahmen. Weiterhin werden auf der Website eine Vielzahl an Informationen rund um das Thema Barrierefreiheit im Allgemeinen zur Verfügung gestellt.

Nullbarriere.de

Übersichtliche Website mit einer Vielzahl an verschiedenen Beispielen zur Barrierefreiheit. Es wird auch auf einige Produkte und Hersteller verwiesen. Daneben werden auch gesetzliche Grundlagen bereitgestellt. Die Website beinhaltet nicht ausschließlich den Wohnraum sondern zeigt beispielsweise auch Möglichkeiten um den PKW auf. Darüberhinaus wird auch ein Überblick zu Finanzierungsthemen behandelt.

Sanier.de

Verschiedene umfangreiche Informationen zu den Themen barrierefrei sanieren und barrierefrei umbauen. 


Sie haben weitere interessante Informationen rund um die Themen "Barrierefreiheit" und "Altersgerechtes Wohnen", dann teilen Sie uns diese sehr gerne mit.

Addresse

SH Service GmbH
Apenrader Straße 18                     
25421 Pinneberg

Kontakt

E-Mail: info@sh-service.net                    
Tel:    04101 - 819 16 86

Für Mieter

hier klicken


Impressum